Kommunalwahlen in Dimbach am 9.Juni 2024

Die Ortsgemeinde bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern die zur hohen Wahlbeteiligung in unserer Heimatgemeinde Dimbach beigetragen haben.In Dimbach lag mit 77,8 Prozent die Beteiligung deutlich sowohl über dem Bundesdurchschnitt, als auch über dem Durchschnitt in der VG Hauenstein !

Über folgende Links können die Ergebniss abgerufen werden:

Kreistag: https://www.rlp-wahlen.de/K7340/KTW2024/index.html

Verbandsgemeinde: https://www.rlp-wahlen.de/M40/VGRat/index.html

Gemeinderat Dimbach: https://rlp-wahlen.de/M40/GRDimbach/#id_id_id_id_id_857c3815_368d_4c40_b2af_b28b21543d26_120181

Mitglied des Deutschen Bundestages zu Besuch in unserer Gemeinde

Am Dienstag, 22.08.2023 war SPD Bundestagsabgeordnete Angelika Glöckner zu Besuch in Dimbach.

Die aktuelle Sommerpause in Berlin wurde von der Abgeordneten genutzt, um in ihrem Wahlkreis mit Vertretern aus verschiedenen Gemeinde ins Gespräch zu gehen und auch in unserem Ort Station zu machen. Weit über eine Stunden dauerte die Gesprächsrunde mit Ortsbürgermeister Thomas Funck und Beigeordnetem Christof Nieder, sowie dem ebenfalls anwesenden Bürgermeister Steffen Schwarz aus Kröppen im Dorfgemeinschaftshaus.

Es ging dabei sowohl um aktuelle Angelegenheiten aus der Gemeinde, als auch bundespolitische Themen wie das neue Heizungsgesetz. Hier wurde vor allem angesprochen wie wichtig es für die Menschen in unserer Region ist, dass der Rohstoff Holz auch zukünftig ein relevanter Energieträger bleiben wird. Ein Thema war auch die oft sehr schlechte Finanzausstattung der Kommunen und das ehrenamtliche Engagement der Bürger. Welches auch in Dimbach schon seit Jahren bei der Umsetzung von Projekten ein wichtiger Bestandteil ist. Für aktuelle Themen aus der Gemeinde fand sich in Frau Glöckner ebenfalls eine gute Ansprechpartnerin aufgrund ihrer Mitgliedschaft im Ausschuss für Soziales. Hier konnte sie wertvolle Infos zu barrierefreien Umbauten und möglichen Fördermöglichkeiten geben.

Beigeordneter Christof Nieder (l) und Ortsbürgermeister Thomas Funck (r) mit Bundestagsabgeordneter Angelika Glöcker am Dorfgemeinschaftshaus Dimbach

Ein wichtiger Bestandteil des Gespräches waren auch die Schwierigkeiten bei der Radweganbindung von Lug nach Sarnstall. Da sich hier nun kurzfristig keine Lösung abzuzeichnen scheint, wird dies bei dem in 2024/2025 anstehendem Baubeginn an der B10 zu einer deutlich erhöhten Gefahrenquelle im Luger Tal führen als dies bereits jetzt schon der Fall ist. Als Abgeordnete des Deutschen Bundestages wurde Frau Glöckner deshalb eindringlich aufgefordert, diese wichtige Trassenanbindung nach Sarnstall politisch zu unterstützen.

Abschließend bleibt festzustellen, dass es ein sehr informatives und konstruktives Gespräch war. Gerade in dieser kleinen Runde konnten viele Angelegenheiten besprochen werden, für die in der Bundespolitik oft die Zeit und Ruhe fehlt.

Gemeindepfarrer Johannes Berthold geht in Ruhestand

Nach fast 38 Jahren als Pfarrer in unserer Kirchengemeinde Dimbach ist nun Johannes Berthold am Sonntag, 16. Juli offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. In Vorderweidenthal wurde er von Dekan Zoller im Rahmen eines Festgottesdienstes aus seinem Amt entlassen.

Auch unsere Gemeinde möchte sich natürlich von unserem langjährigen Pfarrer ganz persönlich verabschieden. Deshalb findet am Kerwesonntag, 3. September auch in seiner zweiten kirchlichen Heimat Dimbach nochmals eine Abschiedsfeier statt. Mit einem Festgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Berthold starten wir ab 11 Uhr in der Dimbacher Kirche diesen besonderen Tag. Im Anschluss gibt es beim Festbetrieb zur Kerwe am Dorfgemeinschaft ausreichend Möglichkeiten mit unserem Ruheständler in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen.

Neue Outdoor Tischtennisplatte auf dem Kinderspielplatz

Unter dem besonderen Motto „Generation Future – gemeinsam Zukunft gestalten“ fand am Samstag, 22. April ein Arbeitseinsatz mit dem Aufbau einer Tischtennisplatte auf dem Kinderspielplatz statt. Gleichzeitig wurden an diesem Tag auch weitere Verschönerungs- und Renovierungsarbeiten auf und um den Spielplatz durchgeführt. Weiterhin wurden die Spielgeräte mit einem neuen Schutzanstrich durch die Helfer versehen.

Auch unsere Dimbacher Jugend war an diesem Tag gefragt. Es wurden neue Holzschilder bunt bemalt und als Verschönerung am Zaun angebracht. Wir sagen deshalb Danke für jede helfende Hand die das Motto „Generation Future – gemeinsam Zukunft gestalten“ in unserer Gemeinde unterstützt hat.

Die Dimbacher Helfer beim Raiffeisentag 2023 hatten tatkräftige Unterstützung durch sieben Mitarbeiter der VR Bank SÜW-Wasgau, welche zusätzlich das Projekt mit einer Spende über 500 € unterstützt hat.

Dimbach erneut als familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet

Der Wettbewerb Familienfreundliche Gemeinde im Landkreis Südwestpfalz wurde 2022 zum vierten mal durchgeführt. Die Landrätin brachte am Freitag 13.05. im Kreistagssaal der Kreisverwaltung sieben Ortsgemeinden Glück. Denn die Bewerber durften alle die angestrebte Auszeichnung entgegennehmen.

Dr. Ganster hob den positiven Aspekt hervor, dass sich alle Gemeinden trotz der schwierigen Situation in der Coronapandemie und den eingeschränkten Handlungsspielräumen dennoch für Familien engagiert haben und sich letztendlich auch am Wettbewerb beteiligt haben.

Unsere Gemeinde Dimbach wurde nun nach 2018 zum wiederholten Mal mit dieser Auszeichnung bedacht. Ausschlaggebend dafür waren das ehrenamtliche Engagement bei der Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses, die Umsetzung des geologischen Lehrpfades, die Kooperation der Luger Tal Gemeinden bei den Kindergärten oder auch der gerade neu geplante Dorfladen. Auch unsere Jugend hat sicher einiges zum Erfolg beigetragen, mit Ihrem Einsatz auf dem Waldgrillplatz oder den entstandenen Rastplätzen auf unserem Wanderweg. Das komplette Zusammenspiel aller Generationen hat diese Auszeichnung erst ermöglicht, darauf kann unsere Gemeinde sicher stolz sein.

Landrätin Dr. Susanne Ganster überreichte Ortsbürgermeister Thomas Funck stellvertretend für Dimbach die Auszeichnung mit den Worten der Jury des Landkreises Südwestpfalz:

Gerade in der Pandemie zeigte sich das starke Miteinander in der Gemeinde durch die Nachbarschaftshilfe „Jeder kennt sich – Jeder hilft sich“ erkannte die Jury nach Dr. Gansters Worten als großer Pluspunkt.

„Die Kinder im Ort genießen eine Kindheit mit vielen Freiheiten. Unbeschwertes Spielen im ganzen Ort und Jeder achtet auf den Andren. Auch für die Senioren gibt es immer eine helfende Hand wenn sie benötigt wird und oft profitieren dabei Jung und Alt gegenseitig voneinander.“ Dimbach verdient mit diesem gesamten Engagement die Auszeichnung Familienfreundliche Gemeinde 2022.

Foto: Rippberger

Landrätin Dr. Susanne Ganster überreicht Ortsbürgermeister Thomas Funck die Auszeichnung für unsere Heimatgemeinde

Kirchenuhr mit neuer Steuerung

Im Sommer 2020 sollte bereits eine neue Steuerung für die Kirchenuhr der Ortsgemeinde eingebaut werden, welche durch eine Spende über die Sparda Bank finanziert wurde. Dies hatte sich zunächst durch die Corona Pandemie verzögert und im Anschluss gab es mehrfach Probleme mit der technischen Umsetzung. Vor einigen Tagen konnte nun der Einbau umgesetzt und sowohl die Kirchenuhr als auch das Schlagwerk endlich wieder in Betrieb genommen werden.

Mit der funkgesteuerten Uhr wird nun auch der lang vermisste Stundenschlag sekundengenau wieder erklingen. Dank der neuen Steuerung wird außerdem der Glockenschlag zwischen 22 und 06 Uhr abgeschaltet und auch das 11 und 18 Uhr Läuten wird nun wie gewohnt zu hören sein.

50 Jahre Gemischter Chor Dimbach 1969 e.V.

Die Chorgemeinschaft Lug/Dimbach beim Jubiläumskonzert (Foto:Tobias Funck)

In einer voll besetzten Dimbacher Kirche startete die Chorgemeinschaft Lug/Dimbach am letzten Wochenende in das große Jubiläum. Vorsitzender Hans Heft begrüßte alle Zuhörer, sowie die anwesenden Ehrengäste, unter denen sich auch Gründungsmitglieder befanden. Selbst der Mitbegründer und langjähriger Chorleiter Peter Mann war der Einladung mit seiner Frau gefolgt. Nach einem Liedbeitrag der Chorgemeinschaft gab Ute Funck ein Rückblick auf 50 Jahre Chorgeschichte. Eine weitere Gesangseinlage leitete dann die Ehrung der vier noch aktiven Gründungsmitglieder durch Ortsbürgermeister Thomas Funck ein. In seinen Grußworten führte er auf, was der Verein für die Ortsgemeinde in 50 Jahren bedeutet habe:

Von links: Vorstand Heft mit den noch aktiven Gründungsmitgliedern Werner Keyser, Gerlinde Seibel, Willi und Herbert Seibert und Ortsbürgermeister Funck (Foto:MM)

Ein Verein der die Ortsgemeinde unterstützt !

Ein Verein der unser Dorfleben in Dimbach bereichert !

Ein Verein der in der Vergangenheit viel zum Gemeinwohl beigetragen hat !

Für Dimbach war und ist der Gemischte Chor ein wichtiger Kulturträger in unserer Heimatgemeinde.

Im Anschluss ehrte Vorstand Heft die passiven Gründungsmitglieder, bevor durch einen Liedbeitrag  ebenfalls der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde. Zum besonderen Vereinsjubiläum überbrachten neben Verbandsbürgermeister Kölsch weitere Ehrengäste aus den Umlandgemeinden ihre herzlichen Glückwünsche. Im zweiten Teil des Konzertes konnten unsere Zuhörer nicht nur Chorleiterin Andreas Serr in ihrem bunten Gewand bewundern, sondern sich auch in das dargebotene Musical entführen lassen. Begleitet von Textbeiträgen durch Pfarrer Berthold wurden so die Gäste auf eine ganz besondere Reise mitgenommen. Beim anschließenden Festbetrieb wartete auf die Gäste nochmals in Bildformat eine unterhaltsame Reise durch unsere Chorgeschichte der letzten 50 Jahre. 

Bildershow zu 50 Jahre Chorgeschichte in der Sektlounge (Foto:Tobias Funck)

Für den Gemischten Chor und die Chorgemeinschaft war dieser Tag ein wunderbares Jubiläum mit tollen Gesprächen über zahlreiche Erinnerungen.

Ein tolles Jubiläumsfest mit unserer Chorgemeinschaft zum 50. Geburtstag.              

Einweihung des geologischen Lern- und Lehrpfades auf dem Dimbacher Buntsandstein Höhenweg

Am Sonntag, 19. Mai wurde der neue Lern- und Lehrpfad eröffnet und bietet nun viele fachliche Informationen zum Thema Natur, Umwelt und Buntsandstein.

von links: Jochen Krehbühl (Stiftung Natur und Umwelt), Ulrike Höfken (Landesministerin für Umwelt), Thomas Funck (Ortsbürgermeister Dimbach), Dr. Susanne Ganster (Landrätin Kreis SWP), Prof. Dr. Henninger (Universität KL), Werner Kölsch (Bürgermeister VG Hauenstein) Foto: Tobias Funck

 

Einen ausführlichen Bericht findet man dazu unter:

Bericht zur Einweihung des Lern, und Lehrpfades

Europäische Gemeindepartnerschaft mit Dimbach in Oberösterreich

Am Dienstag, 30. April 2019 wurde in Österreich die Partnerschaft offiziell beurkundet.

Beurkundung der Europäischen Gemeindepartnerschaft
(v.l.: stellv. Bürgerm. Fenster, die Bürgermeister Wiesinger und Funck, Ratsmitglied Funck)
Foto: Claudia Funck

Die bereits seit 2015 bestehende Freundschaft wurde zwischenzeitlich durch gegenseitige Besuche der Gemeindeführungen gefestigt und die Zustimmung beider Gemeinderäte dazu erteilt. Daher war es für den Initiator und Bürgermeister Josef Wiesinger aus Dimbach in Oberösterreich eine ganz besondere Freude in seiner Heimatgemeinde diese länderübergreifende Gemeindepartnerschaft besiegeln zu dürfen.

Gruppenfoto vor dem Dimbacher Gemeindeamt
Foto: Tobias Funck

Es gibt zwar in Deutschland zwei weitere Orte mit dem Namen Dimbach, jedoch sind dies Stadtteile von größeren Gemeinden. Damit dürfte diese europäische Partnerschaft zwischen den beiden eigenständigen Dimbacher Gemeinden etwas ganz Besonderes sein.

Beim Besuch auf Schloss Greinburg in Grein
Foto: Unsere tolle Gästeführerin
Blick auf die Donaustadt Grein
Foto: Tobias Funck

Beide Ortsbürgermeister waren sich einig, dass in den kommenden Jahren die Partnerschaft weiter gefestigt werden soll. Dazu sind vor allem Begegnungen der beiden Dimbacher Gemeinden und ihrer Bürger geplant, um die entstandene Freundschaft weiter auszubauen und zu vertiefen.

In der Vergangenheit waren die stattgefundenen Treffen in beiden Gemeinden geprägt von einem sehr freundschaftlichen und herzlichen Verhältnis, was für die positive Entwicklung dieser Partnerschaft auch zukünftig beibehalten werden soll.

Mehr zu unserer Partnergemeinde auf: www.dimbach.at